Vesperkirche in Nürnberg – Alle sind eingeladen.

Eine Kirche – so die Idee – öffnet in der kalten Jahreszeit ihren besten Raum, den Kirchenraum. Dort stehen gedeckte Tische, gibt es Tee und Kaffee und eine Zeitung. Dort gibt es ein Mittagessen für einen symbolischen Preis von einem Euro. Ein Eck der Stille ist ebenso zu finden wie ein Kinderspieleck. Kurze liturgische Impulse geben der Zeit einen Rahmen. Vielfältige Angebote können genutzt werden: Seelsorge und Beratungsangebote der Stadtmission. Aber auch Angebote, die, wie jedes Jahr davon abhängen, welche Menschen wir hier ehrenamtlich finden: Haare schneiden, Krankengymnastik, medizinische Beratung, Maniküre, Fußpflege, kreative Tätigkeiten … Vesperkirche heißt: Kirche öffnet sich als warmer und niederschwelliger Raum, in dem alle Menschen Platz finden und in den alle eingeladen sind. Wir haben es in den letzten drei Jahren so erfahren und wünschen es uns wieder: Der Raum der Nähe Gottes wird ein Raum, in dem Menschen verschiedener Milieus miteinander an einem Tisch sitzen, ein Raum, in dem jeder Mensch, der dies braucht, auch Unterstützung findet, ein Raum, in dem alle, die hier mitarbeiten, allen Gästen auf Augenhöhe begegnen.

Vesperkirche lebt von ehrenamtlicher Mitarbeit. Wir brauchen Menschen, die bei der Planung und Organisation ihre Talente einbringen. Wir brauchen ganz viele Menschen, die in der konkreten Durchführung mithelfen. Genauere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.vesperkirche-nuernberg.de.
Hier finden Sie unser Konzept, das Sie genau über das Projekt informiert und Sie können den Anmeldebogen für eine Mitarbeit in den verschiedenen Bereichen herunterladen. Hier finden Sie auch die Termine für die Infoabende für künftige Mitarbeitende.

Gerne stehen wir Ihnen persönlich für Ihre Rückfragen zur Verfügung.

Vesperkirche in Nürnberg Lichtenhof


Pfarramt Lichtenhof
Vesperkirchentelefon 0911 93 99 57 58
Pfarrer Bernd Reuther
bernd.reuther@elkb.d
www.vesperkirche-nuernberg.de